Editor-Anleitung
  • Print
  • Dark
    Light

Editor-Anleitung

  • Print
  • Dark
    Light

Wir freuen uns, Ihnen mit dem Athena-Editor ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit dem Sie Ihre Athena-App noch individueller an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Erklärvideos

Erklärvideos zum Athena-Editor finden Sie hier: Editor Erklärvideos

Athena-Editor-Videos-Poster

In dieser Anleitung lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie eigene Vorlagen für Anamnesebögen und Dokumente erstellen.

Melden Sie sich im Athena-Dashboard an

Um den Athena-Editor zu öffnen, rufen Sie zunächst den Pfad https://dashboard.athenaapp.de in Ihrem Browser auf. Es öffnet sich die Webseite zum Einloggen in Ihr persönliches Athena-Dashboard.
Nutzen Sie als Browser bitte Firefox, Chrome oder Edge. Der Internet Explorer wird nicht unterstützt.
image.png

Zum Einloggen geben Sie die selben Zugangsdaten ein, mit denen Sie sich auch in Ihrer Athena-App einloggen und bestätigen Sie die Eingaben mit der Schaltfläche >>Anmelden<<.
Sie sehen nun die Startseite des Athena-Dashboard vor sich:

image.png

Ihre vorhandenen Vorlagen

Klicken Sie im Bereich „Vorlagen“ auf die Schaltfläche >>Ansehen<<, um Ihre schon vorhandenen Bögen aufzurufen und/oder zu bearbeiten.
In diesen Bereichen werden alle Vorlagen aufgelistet, die Sie in Ihrer Athena-App finden, wenn Sie in der App auf die grüne Schaltfläche >>Neuer Anamnesebogen<< oder >>Neues Dokument<< tippen.
Die Vorlagen aus dem Bereich „Athena-Standardvorlagen“ werden von Athena verwaltet. Sie lassen sich nicht bearbeiten oder löschen, sondern lediglich duplizieren. Duplizieren Sie eine Vorlage, gelangt diese nach Erstellen automatisch in Ihre eigenen Vorlagen und lässt sich dort bearbeiten.

image.png

Im unteren Bereich können Sie Ihre eigenen Vorlagen beliebig duplizieren, bearbeiten oder löschen. Bitte beachten Sie, dass eine gelöschte Vorlage unwiderruflich gelöscht wird und somit auch nicht mehr in der App zur Verfügung steht.

Anlegen einer neuen Vorlage

Zur Erstellung einer neuen Vorlage klicken Sie auf die Schaltfläche >>Neue Vorlage erstellen<< im oberen rechten Bereich.
Im darauffolgenden Dialog vergeben Sie einen Titel für Ihre Vorlage. Unter diesem Titel finden Sie das Dokument später in Ihrer Athena-App.

image.png

Sobald Sie einen Titel vergeben haben und die Schaltfläche >>Vorlage erstellen<< bestätigen, öffnet sich Ihre Vorlage im Athena-Editor.

Erstellen einer neuen Vorlage mit dem Athena-Editor

Im Folgenden erläutern wir Ihnen die Vorgehensweise im Athena-Editor.

image.png

Auf der linken Seite finden Sie die sogenannten Strukturelemente. Mit diesen Elementen gestalten Sie Ihre Vorlage übersichtlich und anschaulich.
Elemente, mit denen etwas anzeigt werden soll, definieren Sie über die Anzeige-Elemente.
Mit den Eingabe-Elementen legen Sie fest, wo und in welcher Form der Patient eine Angabe machen soll. Dies können zum Beispiel Freitexte oder von Ihnen vorgegebene, anwählbare Antworten sein.
Um ein Element zu plazieren, ziehen Sie es mit gedrückter linker Maustaste in die Mitte des Editors.
Beginnen Sie beispielsweise mit einer Überschrift:

image.png

Ist das Element in der Mitte abgelegt, erfassen Sie den gewünschten Text, den der Patient auf dem iPad als Überschrift lesen soll.
Auf der rechten Seite definieren Sie die Größe und die Position der Überschrift. H1 ist die größtmögliche Darstellung und H5 ist die kleinstmögliche Überschrift.
Wichtig: Bitte klicken Sie nach jedem Arbeitsschritt oben rechts auf >>Speichern<<, da der Editor Ihre Eingaben nicht automatisch speichert. Sollten Sie also oben links auf >>Zurück<< klicken oder den Browser schließen, ohne vorher gespeichert zu haben, werden Ihre bisherigen Eingaben verworfen.

Kurzer Text

Mit dem Element „Kurzer Text“ fügen Sie Texte ohne Zeilenabstand am unteren Rand ein. Diese Texte eignen sich zum Beispiel zur Verwendung in Tabellen oder Spalten.

Langer Text

Möchten Sie einen Abstand am unteren Rand eines Textes haben, so nutzen Sie die Funktion „Langer Text”.
Die Textlänge ist bei beiden Textelementen nicht von Bedeutung. Verfassen Sie beliebig lange Texte – ganz, wie Sie es wünschen.

Erstellen Sie Listen

Das Element „Liste“ nutzen Sie immer dann, wenn Sie Ihren Patienten in kurzen Stichpunkten etwas erklären möchten oder um in knappen Worten etwas aufzuzählen.

Tragen Sie die einzelnen Punkte der Liste jeweils in ein Feld mit der Bezeichnung „Stichpunkt 1“, „Stichpunkt 2“ etc. ein. Benötigen Sie mehr Punkte, fügen Sie weitere über die Schaltfläche >>Weiteres Element hinzufügen<< ein.

image.png

Fügen Sie Bilder ein

Um ein Bild in Ihre Vorlage einzufügen, nutzen Sie die Funktion „Bild“. Geben Sie entweder die URL des Bildes in das dafür vorgesehene Feld ein oder Sie legen eine Bilddatei per Drag & Drop ab. Alternativ nutzen Sie die Schaltfläche >>Bild auswählen<<. Es öffnet sich der Explorer Ihres PCs. Wählen Sie die gewünschte Bilddatei aus.

image.png

Binden Sie Videos ein

Mit dem Element „Video“ fügen Sie Filmsequenzen in das Dokument ein. Erfassen Sie im oberen Feld die URL des Videos. In das untere Feld können Sie ein Bild einfügen, das als Vorschau („Thumbnail“) für das Video fungiert.

Die Eingabe-Elemente

Mit den Eingabe-Elementen haben Sie die Möglichkeit, Angaben und Freitetexte hinzuzufügen.
Nutzen Sie diese Elemente, um individuelle Patientendaten zu erfragen.

Das kleine Textfeld

Sind nur kürzere Eingaben in Ihrem Dokument nötig, nutzen Sie das kleine Textfeld. Dieses wird in der App mit nur einer Zeile dargestellt. Längere Eingaben mit Zeilenumbrüchen sind in diesen Feldern nicht möglich. Die Einstellung „Erforderlich“ entscheidet darüber, ob dieses Feld für den Patienten als Pflichtfeld angezeigt wid.
Im rechten Bereich des Editors legen Sie fest, in welcher Größe das Textfeld dargestellt wird. In der Größe L wird das Feld über die komplette Breite der App angezeigt.

image.png

Das große Textfeld

Die Funktion „Großes Textfeld“ ermöglicht Ihnen in der App die Eingabe längerer Freitexte. Der Unterschied zum kleinen Textfeld besteht darin, dass das große Textfeld automatisch Zeilenumbrüche einfügt.

Die „Ja/Nein“-Funktion

Um die für einen Anamnesebogen typischen Fragen abzubilden, empfiehlt es sich eine „Ja/Nein-Frage“ zu hinterlegen. Die Antworten sind bei diesen Fragen auf „Ja“ und „Nein“ beschränkt. Sie legen im Editor die gewünschte Fragestellung fest.

image.png

Das Auswählfeld

Hier geben Sie mehrere Antwortmöglichkeiten für den Patienten vor. Bitte beachten Sie, dass ihre Patienten bei einem Auswählfeld immer nur eine Antwort wählen können.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über die Schaltfläche >>Weiteres Element hinzufügen<< weitere Antworten für Ihre Patienten zu hinterlegen.

image.png

Das Ankreuzfeld

Das „Ankreuzfeld“ ermöglicht das Stellen von Fragen, bei denen mehreren Antworten gleichzeitig gewählt werden können.

image.png

Die Funktion „Aufnahme“

Fügen Sie das Element „Aufnahme“ ein, um im Dokument auf die Kamerafunktion Ihres iPads zuzugreifen.
Innerhalb eines Aufklärungsbogens lassen sich so situative Aufnahmen des Mundbereichs des Patienten anfertigen und direkt in die Aufklärung einbeziehen.

Das Feld „Unterschrift“

Über das Feld „Unterschrift“ können Sie das Dokument unterschreiben lassen. Sie können ein oder mehrere Unterschriftenfelder hinterlegen. Des Weiteren können Sie ergänzen, wer in welchem Feld unterschreiben (z. B. „Patientin“ oder „Ärztin“) und ob die Unterschrift verpflichtend sein soll.

image.png

Vorschau Ihrer neuen Vorlage

Haben Sie das gewünschte Dokument erstellt, lassen Sie sich über die Funktion „Vorschau“ das neue Dokument anzeigen. Die Schaltfläche finden Sie am oberen rechten Bildschirmrand. Die „Vorschau“-Funktion speichert Ihre Änderungen jedoch nicht ab.
Wichtig: Bitte speichern Sie erst Ihre Vorlage ab, bevor Sie die Vorschau öffnen!
Eine Vorschau des neu erstellten Dokuments wird folgendermaßen dargestellt. Diese kann von der Darstellung in der App etwas abweichen.

image.png

Bitte beachten Sie:
Bitte nutzen Sie die Schaltfläche >>Schließen<< oben rechts, um zurück in den Editor zu gelangen. Die Schaltfläche >>Zurück<< verwirft alle Ihre nicht gespeicherten Eingaben!

Die Struktur-Elemente

Damit Sie Ihre Vorlage anschaulicher und übersichtlicher gestalten, haben wir Ihnen verschiedene Struktur-Elemente zur Verfügung gestellt. Diese befinden sich oben links im Editor.

image.png

Trennlinie und Platzhalter

Platzieren Sie die Trennlinien und Platzhalter wie gewohnt mit gedrückter Maustaste an der gewünschten Stelle im Editor.
Bei der Trennlinie haben Sie auf der rechten Seite des Bildschirmes verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung.
Für den Platzhalter können Sie je nach Bedarf verschienenden Größen einstellen.
Platzhalter und Trennlienien können auch direkt nacheinander genutzt werden und werden dann kombiniert dargestellt.

Die Funktion „Spalten“

Um mehrere Elemente nebeneinander darzustellen, verwenden Sie die Funktion „Spalten” aus den Struktur-Elementen.
Es können beliebig viele Elemente in einer Spalte eingefügt werden. Aus Gründen der Übersichtlichkeit empfiehlt es sich, maximal vier Spalten zu verwenden.

image.png

Kombination verschiedener Funktionen

Viele Elemente lassen sich nach Bedarf miteinander kombinieren oder verschachteln. Dies nutzen Sie dann, wenn Sie bei bestimmten Patientenangaben genauer nachfragen möchten.
Ein Beispiel sehen Sie im folgenden Bild: Sie fragen, ob Allergien existieren und nur wenn die Frage mit „Ja“ beantwortet wird, erscheint die Nachfrage, um welche Allergien es sich handelt.

image.png

Um Elemente miteinander zu kombinieren oder um sie zu verschachteln, ziehen Sie das gewünschte Element mit gedrückter Maustaste auf ein anderes Element und lassen dann die Maustaste los.

Die Funktion „Kopieren“

Möchten Sie mehrere Elemente, wie etwa Unterschriftenfelder, nebeneinander oder untereinander setzen, nutzen Sie die Funktion “Kopieren”.

image.png

Makro-Dateien einfügen

Für spezifische Inhalte wie Ihr Praxis-Logo und/oder Patientendaten nutzen Sie die von uns zur Verfügung gestellten Makros (Platzhalter). Diese werden Ihnen immer dann angeboten, wenn es möglich ist, sie einzusetzen. Sie finden die Makros im unteren rechten Bereich ihres Bildschirmes. Das System greift hierbei auf die Daten Ihres Dashboardes oder des DS-Win zu.

Weitere Funktionen

Die Funktion „Erforderlich“

Oftmals werden vom Patienten auszufüllende Felder übersehen oder leer gelassen. Mit der Funktion „Erforderlich“ legen Sie fest, welche Daten und Felder der Patient angeben muss, bevor er das Dokument abspeichern kann. So lange nicht alle erforderlichen Felder ausgefüllt sind, lässt sich das Dokument nicht abspeichern. Diese Fragen und Felder werden in der App als Pflichtfelder mit einem roten Sternchen (*) markiert.

Die Funktion „Erlaube Kamera-Input“

Mit der Funktion „Erlaube Kamera-Input“ ist es möglich, bei ausgewählten Fragen auch den Zugriff auf die Kamera Ihres iPads zuzulassen. Mit dieser Funktion können Sie oder Ihre Patienten beispielsweise bequem eine mitgebrachte Medikamentenliste oder einen Allergiepass abfotografieren.

Übertragung der Risikofaktoren in das DS-Win

Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie die Übertragung der Risikofaktoren an Ihr DS-Win einrichten.
Bitte beachten Sie, dass die Übertragung der Risikofaktoren kein Bestandteil des Athena S-Pakets ist.
Für das Hinterlegen eines Risikofaktors ziehen Sie das Element wie gewohnt in die Mitte des Editors und beschriften die Frage. Um den Text, der in die Risikofatoren eingetragen werden soll, zu hinterlegen, wählen Sie bitte die Schaltfläche mit dem kleinen Formular-Symbol an.

image.png

Es öffnet sich eine weitere Textzeile, in der Sie nun den Risikofaktor-Text hinterlegen.

image.png

Die Übertragungen der Risikofaktoren lassen sich nicht nur für Ja/Nein-Fragen hinterlegen, sondern auch für alle anderen „Eingabe-Elemente“ einrichten. Bei kleinen oder großen Textfeldern wird die individuelle Eingabe des Patienten übertragen.

Automatische Übertragung der Patientenstammdaten

Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie dafür sorgen können, dass einzelne Stammdaten aus dem Anamnesebogen zurück an das DS-Win übertragen werden.

image.png

Gibt der Patient also beispielsweise eine neue Telefonnummer ein, wird diese an das DS-Win übertragen und in den Patientenstammdaten hinterlegt.
Die Übertragung der Stammdaten ist nur mit dem Element „Kleines Textfeld“ möglich. Dieses müssen Sie mit dem Personen-Icon für die Übertragung markieren.

Klicken Sie auf das Personen-Icon und wählen Sie aus der Dropdown-Liste das entsprechende Stammdatenfeld im DS-Win aus.

image.png

Übernahme der Stammdatenänderung im DS-Win

Füllt ein Patient nun eines dieser eingerichteten Felder aus, erhalten Sie beim Aufruf des Patienten im DS-Win folgende Hinweismeldung:

image.png

Bestätigen Sie diese Meldung mit >>Ja<< wird folgender Dialog geöffnet und Sie können dort die Stammdaten mit Hilfe der Pfeile in Ihr DS-Win übertragen.

image.png

Hinweis: Es lassen sich derzeit nur Patientenstammdaten übertragen. Die Daten des Versicherten bleiben von dieser Funktion unberührt.

Was This Article Helpful?